steelORIGAMI- Kantradius

Wie beim Papier-Origami liegt der Trick für die Präzision der Objekte in den Kanten, an denen gefaltet wird. Die Edelstahl-Zuschnitte werden exakt und individuell genutet. Das Metall wird an diesen Stellen dünner, darum lässt es sich leicht falten, ohne dass es sich verzieht.

steelORIGAMI- Kantradius

So bestimmen wir, was aus der Faltung wird. Die Oberfläche bleibt glatt und spiegelnd. Das Nachpolieren der Kanten können wir uns deshalb auch sparen. Je nach Beschaffenheit der Nut entsteht ein anderer Kantradius, dies können wir beliebig anpassen.

steelORIGAMI- Kantradius

Kanten, die sehr stabil sein müssen oder Faltungen, die rundum geschlossen sind, füllen wir mit einem Spezial-Kleber. So hält das fertige Faltobjekt auch höchste Belastungen aus.